Hauptinhalt

Termine | 19.09.2022 | 14:31

Tagung „Transplantation - die Rolle körperlicher Bewegung“

Diese Tagung richtet sich an alle in Gesundheitsberufen Tätigen, die transplantierte Menschen während des Rehabilitationsprozesses unterstützten möchten.

Der Kongress „Transplantation - die Rolle körperlicher Bewegung” wird von der Vereinigung „Transplantation ist Leben“ unter der Schirmherrschaft des Nationalen Transplantationszentrums organisiert. Unterstützend mit dabei sind die Fachärzte des Südtiroler Sanitätsbetriebes.

Die Tagung findet statt am:

Freitag, 23. September 2022, um 14:30 Uhr

in der Melittaklinik Laura-Conti-Weg 2/A

39100 Bozen

Der Kongress knüpft an ein seit mehreren Jahren laufendes Projekt des Nationalen Transplantationszentrums an, dessen Ziel es ist, die Auswirkungen sportlicher Betätigung bei Transplantationspatienten zu messen und festzustellen, ob eine körperliche Betätigung und/oder Sport die biologischen Parameter sowie die körperliche Verfassung der Transplantierten verbessern und die Überlebenszeit des transplantierten Organs verlängern können. Referenten und Experten aus verschiedenen Regionen Italiens aus den Fachbereiche Transplantationsmedizin, Nephrologie, Sportmedizin, physische Rehabilitation und Psychologie werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die unterschiedlichen Aspekte körperlicher Bewegung bei Transplantationspatienten darlegen.

Die Themen der Konferenz reichen von den positiven Auswirkungen körperlicher Bewegung auf den allgemeinen Gesundheitszustand und die Lebensqualität von Organtransplantierten bis hin zu Prognose und Rehabilitation. Die im Mai 2021 gegründete Vereinigung „Transplantation ist Leben“ möchte eine Anlaufstelle für Menschen zu sein, die einen Transplantationsprozess durchlaufen. Gemeinsam mit Fachärzten soll die Vereinigung als Bindeglied zwischen den Transplantationszentren fungieren.

Für Informationen und Anmeldung:
E-Mail: info@transplantationistleben.it  
Mob.: 339 3319740

(MB)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie