Hauptinhalt

Coronaschutzimpfung - Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 25.02.2022 | 14:59

Neue Schutzmöglichkeit: Der Impfstoff von Novavax steht bereit

Die ersten 8.800 Dosen des neuen hochwirksamen Corona-Impfstoffes werden am Mittwoch, den 2. März ausgeliefert.

ImpfstoffZoomansichtImpfstoff

Nuvaxovid – so der Name des vom Unternehmen Novavax produzierten Impfstoffes – ist ab Mittwoch, 2. März in allen Impfzentren des Landes vorrätig. Die Vormerkungen für die Impfungen mit diesem Impfstoff können über Sanibook ab Samstag 26. Februar, um 00:00 Uhr, getätigt werden.

Der Primärzyklus des Impfstoffes, von der Arzneimittelagentur AIFA am vergangenen 22. Dezember 2021 genehmigt, ist mit zwei Dosen, welche jeweils im Abstand von 21 Tagen verabreicht werden, vorgesehen.

Im Unterschied zu den Impfstoffen von Pfizer und Moderna, ist Novaxovid derzeit nur für Personen ab 18 Jahren zugelassen und darf nicht für die Auffrischimpfung (Booster) verwendet werden.

Ein weiterer Unterschied ist die Herstellung: Der Impfstoff ist auf Protein-, nicht auf mRNA-Basis. Deshalb wird der Impfstoff auch den klassischen Impfstoffen, welche bereits seit vielen Jahren gegen virale Infektionen, wie z.B. Hepatitis oder Keuchhusten, eingesetzt werden, als ähnlich bezeichnet. Gemeinsam ist sowohl den Protein-, als auch mRNA-Impfstoffen, dass beide hochwirksam gegen das Coronavirus sind, klinische Studien geben die Wirksamkeit mit rund 90% an.

Laut Gesundheitslandesrat Thomas Widmann kann der neue Impfstoff für bestimmte Personengruppen interessant sein: „Der Impfstoff Novavax ist eine Ergänzung zu den bereits bestehenden Impfstoffen. Vor allem für diejenigen, die noch unentschlossen waren, ist dies eine zusätzliche Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Die Infektionszahlen sinken zwar stetig, dennoch bleibt die Impfung der beste Schutz vor schweren Krankheitsverläufen.“

Generaldirektor Florian Zerzer bekräftigt dies: „Die bei der Entwicklung dieses Impfstoffes verwendete Technologie ist seit Jahrzehnten bekannt und stellt eine weitere Möglichkeit für all jene dar, die sich bisher nicht impfen haben lassen.“

Weitere Infos zum Impfstoff Novavax sind unter den FAQs des Südtiroler Sanitätsbetriebes ersichtlich: https://www.sabes.it/de/covid19/faq-covid19.asp


Informationen für die Medien:
 Abteilung Kommunikation des Südtiroler Sanitätsbetriebes

(RL/SF)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie