Hauptinhalt

Departement für Gesundheitsvorsorge

Dr. TdP Klaus Jakomet

Amba Alagi Straße 33
39100 Bozen

« zurück

News

News

Gesundheitsvorsorge | 14.07.2022

Primar Rainer Oberhollenzer

Hitzewelle: Primar Oberhollenzer gibt Tipps, um gesund zu bleiben

Sommer, Sonne, Hitze – damit steigt auch die Gefahr, gesundheitliche Probleme aufgrund der hohen Temperaturen zu entwickeln. Primar Rainer Oberhollenzer erklärt die Gründe dafür und wie man sich bei extremer Hitze schützt.

Gesundheitsvorsorge | 01.06.2022

Affenpocken

Affenpocken: “Keine Fälle in Südtirol, aber wir bleiben wachsam“

Mit dem Auftreten der ersten Fälle in Italien steigt auch in Südtirol die Aufmerksamkeit – auch wenn es bis jetzt noch keine Infektionen gegeben hat.

Gesundheitsvorsorge | 17.01.2022

Frühe Hilfen Südtirol begleitet Start ins Familienleben

Frühe Hilfen Südtirol begleitet Start ins Familienleben

Der Ausbau des sozio-sanitären Angebotes wird 2022 fortgesetzt, um Familien frühzeitig zu stärken. "Familiäre Belastungssituationen können damit präventiv angegangen werden", sagt Landesrätin Deeg.

« Vorherige Seite 1 2 3 Nächste Seite »
Downloads
  Titel Download

Damit die auf dieser Seite vorhandenen PDF-Dokumente geöffnet und angezeigt werden können, muss ein PDF-Betrachter installiert sein.
Falls Sie noch keinen PDF-Betrachter installiert haben, entscheiden Sie sich jetzt für:
Laden Sie sichen einen Freien PDF-Betrachter herunter
einen Freien PDF-Betrachter
Adobe© Reader©
den Adobe© Reader©


Tuberkulose - Ansteckung, Behandlung und Vorsorge
Die Tuberkulose ist eine durch Bazillen verursachte Infektionskrankheit. Sie befällt vor allem die Lungen, aber auch andere Organe wie Nieren, Hirnhaut, Lymphknoten und Knochen. Die Krankheit betrifft heute vor allem die ältere Bevölkerung, kann aber in jedem Lebensalter auftreten, vor allem bei einer auch nur vorübergehenden Schwächung des Immunsystems.
  1. 1/7: Deutsch-Italienisch
    (PDF 135 KB)
  2. 2/7: Arabisch
    (PDF 155 KB)
  3. 3/7: English
    (PDF 56 KB)
  4. 4/7: Español
    (PDF 98 KB)
  5. 5/7: Francais
    (PDF 52 KB)
  6. 6/7: Português
    (PDF 44 KB)
  7. 7/7: Russisch
    (PDF 160 KB)
Vorsorge gegen Dickdarmkrebs
Vorsorge gegen Dickdarmkrebs
Der Dickdarmkrebs ist eine Erkrankung des letzten Darmabschnittes. Er zählt zu den häufigsten Tumoren in der westlichen Welt und wird von genetischen Faktoren, Umweltfaktoren, Lebensstil und Ernährungsgewohnheiten beeinflusst. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb lädt im 2-Jahres-Rhythmus alle Bürgerinnen und Bürger zwischen 50 und 69 Jahren zur Vorsorgeuntersuchung ein.
  1. Infoblatt_Lilli Gruber
    (PDF 4003 KB)
  2. Infoblatt_Reinhold Messner
    (PDF 4003 KB)
Charta des Dienstes für Diätetik und klinische Ernährung - Bozen
Vormerkungen: nach sorgfältigem Durchlesen den Fragebogen ausfüllen, ausschneiden und im Hauptsekretariat abgeben bzw. per Post übermitteln.
Beizulegen: - Bewilligung des Hausarztes - Blutuntersuchungen (nicht älter als 4 Monate) - eventuelle Entlassungsbriefe von Krankenhausaufenthalten, ärztliche Bescheinigungen, Bescheinigungen von fachärztlichen Untersuchungen (EKG, Gastroskopie, Röntgenuntersuchungen) - Ernährungstagebuch (siehe Charta des Dienstes)
  1. Charta des Dienstes
    (PDF 1103 KB)
Hunde und Neugeborene: das sichere Zusammenleben in Familien
Hunde und Neugeborene: das sichere Zusammenleben in Familien
Tipps für HundehalterInnen: Eltern können mit ein bisschen Vorbereitung, Geduld und Beobachtungsgabe vielen Unfällen vorbeugen.
  1. Ein Neugeborenes kommt heim
    (PDF 100 KB)
Hitze? Achten Sie auch auf das Wohlbefinden Ihres Hundes
Hitze? Achten Sie auch auf das Wohlbefinden Ihres Hundes

  1. Tipps für HundehalterInnen
    (PDF 47 KB)