Hauptinhalt

Cocid-19 - Hände waschen Mundschutz tragen Abstand halten

Impfung gegen Covid-19

.

Wer sich impfen lässt, schützt sich selbst und seine Mitmenschen vor einer Ansteckung.
1) "Südtirol impft" 
2) Impfungen für über 80jährige   
3) Fragen und Antworten  
4) Dokumente: Anamnesebogen, Informationsblatt, Einverständniserklärung, Produktmerkmale von Pfizer/Biontech

News

Coronavirus – Mitteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes | 19.01.2021

Foto: 123rf

Coronavirus: 97 Neuinfektionen durch PCR-Test und 339 positive Antigentests

In den letzten 24 Stunden wurden 1.206 PCR-Tests untersucht und dabei 97 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 339 positive Antigentests.


Coronavirus – Mitteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes | 18.01.2021

Foto: 123rf

Coronavirus: 112 Neuinfektionen durch PCR-Test und 53 positive Antigentests

In den letzten 24 Stunden wurden 1.415 PCR-Tests untersucht und dabei 112 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 53 positive Antigentests.


Coronavirus – Mitteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes | 17.01.2021

Foto: 123rf

Coronavirus: 187 Neuinfektionen durch PCR-Test und 121 positive Antigentests

In den letzten 24 Stunden wurden 2.177 PCR-Tests untersucht und dabei 187 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 121 positive Antigentests.


Coronavirus – Mitteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes | 16.01.2021

Foto: 123rf

Coronavirus: 195 Neuinfektionen durch PCR-Test und 241 positive Antigentests

In den letzten 24 Stunden wurden 2.059 PCR-Tests untersucht und dabei 195 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 241 positive Antigentests.


Coronavirus – Mitteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes | 15.01.2021

Foto: 123rf

Coronavirus: 325 Neuinfektionen durch PCR-Test und 204 positive Antigentests

In den letzten 24 Stunden wurden 2.920 PCR-Tests untersucht und dabei 325 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 204 positive Antigentests.


weitere Meldungen

Termine

Termine | 02.11.2020

Nur mehr prioritäre und dringliche Leistungen werden gewährleistet

Corona-Notstand: Nur mehr prioritäre und dringliche Leistungen werden gewährleistet

Aufgrund des extremen Anstiegs an Corona-Infektionen werden bis auf Weiteres nur mehr dringende, unaufschiebbare oder prioritäre Leistungen durchgeführt.


weitere Meldungen