Hauptinhalt

Innovation, Research and Teaching Service (IRTS)

Innovation, Forschung und Lehre sind seit jeher Eckpfeiler der Medizin und stellen die Grundlage für eine optimale Versorgung von Patientinnen und Patienten dar. Durch die wegweisenden Fortschritte in der Forschung eröffnen sich immer wieder neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten.

Das Ziel des Dienstes für Innovation, Forschung und Lehre des Südtiroler Sanitätsbetriebes ist es, dem Gesundheitspersonal neue Chancen in den Bereichen Forschung und Innovation zu bieten sowie Interessierten den Zugang zu einer qualifizierten medizinischen Ausbildung zu erleichtern.

Innovation, Research and Teaching

Der Dienst für Innovation, Forschung und Lehre (Innovation, Research and Teaching Service; IRTS) wurde mit dem Beschluss der Generaldirektion des Südtiroler Sanitätsbetriebes Nr. 320 vom 20.04.2021 ins Leben gerufen und soll in den nächsten Jahren schrittweise erweitert werden.

Bereiche und Zuständigkeiten des IRTS

Übersicht

IRTS

Zuständigkeiten des Dienst für Innovation, Forschung und Lehre (IRTS)

weiter

Bereich Innovation

Innovation

Unterstützung bei der Planung, Organisation, Realisierung und Steuerung innovativer Projekte im Südtiroler Sanitätsbetrieb, Prozessentwicklung und Prozessinnovation, Zusammenarbeit mit Unternehmen sowie Aufbau von strategischen Partnerschaften

weiter

Bereich Forschung

Research

Management der Forschung im Südtiroler Sanitätsbetrieb, Aufbau von Clinical Trial Units, Forschungsförderung sowie eigene Forschungstätigkeit

weiter

Bereich Lehre

Teaching

Zusammenarbeit mit Universitäten, Koordination der Lehrtätigkeit im Südtiroler Sanitätsbetrieb, Anlaufstelle für Lehrende und Studierende

weiter

Innovation, Research and Teaching Service (IRTS) - News | 14.04.2022 | 10:31

Mitteilung des Gesundheitsministeriums hinsichtlich Neuerungen im Bereich der Gleichstellung in der Forschung

Neue internationale Leitlinien zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in der Forschung veröffentlicht

Dieses Dokument wird allen an EU-kofinanzierten Projekten beteiligten Akteuren (in erster Linie öffentlichen Einrichtungen und Finanzierungsagenturen) helfen, ihre internen Verfahren und Praktiken an die neuen EU-Anforderungen im Bereich der Gleichstellung von Frauen und Männern in der finanzierten Forschung anzupassen.

Die Leitlinien sind in sechs Makrobereiche unterteilt:
1. Vorgaben der Regierung
2. Gender Equality Plan für Förderorganisationen
3. Ausgewogenes Geschlechterverhältnis in Entscheidungsgremien und Bewertungsgremien
4. Überwachung geschlechtsspezifischer Daten und Veröffentlichung der Ergebnisse
5. Steigerung der Anträge von Forscherinnen und deren Finanzierung
6. Allgemeine Verbesserung der Transparenz bei der Forschungsfinanzierung.

Das Dokument ist unter dem folgenden Link abrufbar:
https://www.vr.se/english/just-now/news/news-archive/2022-02-04-new-international-recommendations-to-promote-gender-equality-in-research.html

(AMO)


Andere Mitteilungen dieser Kategorie

Nebennavigation

Kontakt

Geschäftsführender Primar:
Prof. a.c. Priv.-Doz. Dr. Michael Mian, MBA

Geschäftführender Primar des IRTS

 

 

 

 


Adresse:
Josef-Ressel-Straße 2, 39100 Bozen (BZ)

Sekretariat: +39 0471 436 191, IRTS@sabes.it
Bereich Innovation: innovation@sabes.it
Bereich Forschung: research@sabes.it
Bereich Lehre: teaching@sabes.it

Events IRTS

  • Summer School 2022 (21.-24.08.2022)
    Für weitere Informationen: +39 0471 436191

Highlights

Summer School 2022 - 2nd Edition