Hauptinhalt

Suche

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 28.02.2018

Digitale Verschreibung: Hausärzte ziehen mit

Digitale Verschreibung: Hausärzte ziehen mit

Die GewerkschaftsvertreterInnen der Hausärzte unterstützen die Digitalisierung der Verschreibung. Das ist aus Sicht des Südtiroler Sanitätsbetriebes das wichtigste Ergebnis der gestrigen (27.02.2018) Aussprache zwischen Betriebsspitze und Allgemeinmediziner.

Gesundheitsvorsorge | 28.02.2018

Knoten in der Brust? Vorsorge für Frauen

Knoten in der Brust? Vorsorge für Frauen

Die Selbstuntersuchung der Brust ist für Frauen eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen, wenn es um die Brustgesundheit geht. Das Infoblatt „Sich selbst fühlen“ zeigt nun allen Frauen ab 20, wie die Selbstuntersuchung nach der Mammacare-Methode funktioniert.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 27.02.2018

Die Impfstoffe des Sanitätsbetriebes entsprechen strengsten Sicherheitsanforderungen

Landtagsabgeordneter Pöder darf keine Unwahrheiten verbreiten

Es ist nachvollziehbar, dass der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder sich über die vielen Unterschriften zum Volksbegehren freut. Gleichzeitig darf dies nicht dazu führen, dass Unwahrheiten oder gar „Fake news“ verbreitet werden.

Krankenhaus Brixen | 27.02.2018

Neue Primarärztin

Neue Primarärztin

Christina Troi wird ab 1. März 2018 das Labor für Klinische Pathologie der Krankenhäuser Brixen und Sterzing und den Transfusionsdienst des Krankenhauses Brixen leiten.

Gesundheitsvorsorge | 27.02.2018

Dem TBC-Patienten im Krankenhaus Bozen geht es den Umständen entsprechend gut

TBC-Fall in Salurn: Keine Gefahr für die Bevölkerung

Nach dem TBC-Fall in Salurn wurden vom Dienst für Pneumologie im Südtiroler Sanitätsbetrieb alle nötigen Vorsorgemaßnahmen in die Wege geleitet. Heute fand auf Einladung der Gemeinde Salurn ein Informationstreffen für die Angehörigen der Besucher der Salurner Betreuungsstruktur statt. Ziel war es, fachliche Informationen zu geben und Fragen und Unsicherheiten zu klären.

Termine | 23.02.2018

Fünfter EURX-Kongress

Fünfter EURX-Kongress

Am Samstag, den 3. März 2018, findet in Bozen die fünfte Auflage des Jahreskongresses der Italienischen Vereinigung der Krankenhaus-Pneumologen (Associazione Italiana Pneumologi Ospedalieri, AIPO) statt. Ärzte aus ganz Europa werden daran teilnehmen.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 21.02.2018

(v.l.) Stefano Crespi, Paolo Bonvicini, Rupert Waldner, Thomas Schael, Luca Armanaschi, Martin Matscher

Verkürzung der Wartezeiten – konkrete Maßnahmen werden umgesetzt

Ein Ankauf von Gesundheitsleistungen von privaten Südtiroler Anbieter soll die Wartezeiten für bestimmte Bereiche verkürzen. Heute (21.2.2018) wurde eine entsprechende Vereinbarung zwischen dem Südtiroler Sanitätsbetrieb und dem Verband der Südtiroler Privatkliniken SAPS (Südtirol Alto Adige Privati in Sanità) getroffen.

Krankenhaus Bozen | 21.02.2018

f

Nationaler Streik der Krankenpfleger

Mögliche Unannehmlichkeiten auf Grund des 24-stündigen Streiks am Freitag den 23. Februar 2018

Termine | 21.02.2018

Streik

Gewerkschaft Nursing Up: Streik am kommenden Freitag

Nursing up, die nationale Krankenpfleger-Gewerkschaft, hat für Freitag, den 23. Februar 2018, seine Mitglieder zu einem 24-stündigen Streik aufgerufen. Auch der Südtiroler Ableger der Gewerkschaft Nursing up wird sich am Streik beteiligen, alle anderen Südtiroler Gewerkschaften haben mitgeteilt, sich am Streik nicht zu beteiligen.

Initiativen | 21.02.2018

Tag der Frau

"Tag der Frau" im Zeichen der Frauengesundheit - Open Day – Gynäkologie-Geburtshilfe Krankenhaus Bruneck

Der Tag der Frau steht in Bruneck heuer ganz im Zeichen der Frauengesundheit. Interessierte Frauen sind am 08. März um 19.30 Uhr in die Eingangshalle des Krankenhauses Bruneck eingeladen. Die Angebote und das Team der Gynäkologie-Geburtshilfe am Krankenhaus Bruneck werden vorgestellt, es gibt Fachvorträge zu den Themen „Myome“ und „Endometriose“. Als Abschluss erwartet die Frauen eine Stärkung und es gibt die Möglichkeit, mit Primar Martin Steinkasserer und den anwesenden Ärztinnen/Ärzten, den Hebammen, den Krankenpflegerinnen und den Biologinnen persönlich zu sprechen.